roswitha gymnasium usa

Dieses Projekt bietet 20 Schülerinnen und Schülern ab Klasse 9 die Möglichkeit, an einer Reise in die USA teilzunehmen, neue Kulturen kennenzulernen und viel Sehenswertes zu besichtigen.

Allgemeines:

Die USA-Fahrt findet zweijährlich in den ungeraden Jahren statt. Für die zukünftigen G9-Jahrgänge wird die Fahrt für Schüler der Klassenstufen 9 bis 12 angeboten. 20 Schüler können an der Fahrt teilnehmen, die rund die ersten zwei Wochen vor den Herbstferien sowie einen Großteil der Herbstferien umfasst. Für das Nachholen von versäumten Unterrichtsinhalten haben die Schüler eineinhalb Wochen Zeit. Klassenarbeits- und Klausurpläne werden zur Entlastung der Schüler mit den betroffenen Kollegen abgesprochen. Für die Vorbereitung der Fahrt sind maximal acht Treffen je ca. 60 Minuten vorgesehen, die aufgrund des Jahrgangsübergriffs ab 15:30 Uhr stattfinden müssen. Betreut wird die Fahrt von Herrn Weber, Frau Marks, Herrn Stötzer und – auf amerikanischer Seite – von Herrn Garlick.

Die Stationen der Fahrt:

Die Fahrt gliedert sich in zwei Abschnitte. Die ersten zwei Wochen sind die Schüler bei Gastfamilien in und um American Fork (Utah) untergebracht und besuchen die örtliche High School. Während der Zeit in American Fork unternimmt die deutsche Schülergruppe einen Ausflug in die Hauptstadt Salt Lake City. Weitere Unternehmungen planen unsere Gastgeber. Während der letzten zwei Wochen reist die deutsche Gruppe durch den Westen der USA. Reiseziele sind der Arches Nationalpark (Utah), Bryce Canyon Nationalpark (Utah), Las Vegas (Nevada), Los Angeles (Kalifornien) und San Francisco (Kalifornien).

Bewerbung:

Das Auswahlverfahren beginnt in der Regel rund ein Jahr vor der Fahrt. Nähere Informationen dazu werden rechtzeitig auf der Homepage zur Verfügung gestellt. Das Verfahren richtet sich nach folgenden Kriterien: soziales Engagement innerhalb und außerhalb der Schule (40%), Verhalten in der Schule (Sozialverhalten, 20%), USA-Test (25%), Notendurchschnitt (15%). Die ausgewählten Schüler werden entweder kurz vor den oder gleich nach den Weihnachtsferien bekannt gegeben.