Notbetreuung am Roswitha-Gymnasium

Die Niedersächsische Landesschulbehörde hat per Rundverfügung 4/2020 vom 13.03.2020 die Erteilung von Unterricht in der Zeit vom 16.03.2020 bis zum 18.04.2020 landesweit untersagt.

Die ursprünglich nur für die Zeit außerhalb der Osterferien vorgesehene Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind, soll nun auch während der Ferienzeit angeboten werden. (Kinder der Klassen 5-8 in der Zeit von 8:00-13:00 Uhr)

Zur Organisation der Notbetreuung ist in diesem Falle eine vorherige Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zwingend erforderlich.

Zu den angesprochenen Berufsgruppen gehören insbesondere:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei. Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Die Notbetreuung ist auf das notwendige Maß zu begrenzen und kann auch in besonderen Härtefällen in Anspruch genommen werden.

Unterrichtsmaterialien und Aufgaben zur Hausarbeit

Da die Erteilung von Unterricht in der Schule im Moment untersagt ist, den Schülerinnen und Schülern aber dennoch die Gelegenheit gewährt werden soll, ihre Zeit nicht ganz ohne Lernangebote verbringen zu müssen, werden wir in Rücksprache mit den Fachlehrkräften in den kommenden Tagen über das DSB Unterrichtsmaterial und Aufgaben zur Hausarbeit zur Verfügung stellen. Das DSB ist von den Schülerinnen und Schülern ohnehin regelmäßig einzusehen.

Abgabe der Seminarfacharbeit

Die gedruckten Versionen der Seminarfacharbeit sind bis spätestens Freitag, den 20.03.2020, 13:00 Uhr im Briefkasten der Schule abzugeben. Sollte es aus triftigem Grund (z.B. eigene Erkrankung, angeordnete Quarantäne) nicht möglich sein, die Facharbeit in der Schule abzugeben, ist unter Angabe des Grundes die Arbeit in digitaler Form per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an den Oberstufenkoordinator zuzustellen.

Schulfahrten

In der Rundverfügung 4/2020 ergeht folgende Weisung: „Alle Schulfahrten und ähnliche Schulveranstaltungen bis Ende des Schuljahres sind abzusagen.“ Das Roswitha-Gymnasium wird dieser selbstverständlich nachkommen. In der Praxis bedeutet das auch, dass noch ausstehende Zahlungen in Zusammenhang mit geplanten Schulfahrten von den Eltern nicht mehr zu leisten sind. Über mögliche Rückzahlungen bereits geleisteter Zahlungen werden wir informieren, sobald uns weitere Informationen seitens des Kultusministeriums dazu vorliegen.

Elternsprechtag

Für den 22.04.2020 ist bisher ein Elternsprechtag geplant. Sollte dieser Termin Bestand haben, werden wir auf digitalem Wege über Verfahren zur Anmeldung informieren.

gez. Müller (Schulleiter)