Informationen zur Vorbereitung auf die DELF – Prüfung Französisch am Roswitha-Gymnasium Bad Gandersheim

DELF – was ist das?
Diplôme d'Études en Langue Francaise

Das Sprachenzertifikat DELF bescheinigt „französische Sprachkenntnisse", d.h. die Fähigkeit mündlich wie schriftlich in Alltagssituationen auf Französisch kommunizieren zu können. Es gibt die Diplome A1, A2, B1 (das ist z.B. eine Voraus-setzung für die Zulassung zum Französischstudium) B2, C1 und C2.

Das jeweilige Diplom wird vom französischen Erziehungsministerium vergeben.

Die Prüfungen werden derzeit in über 50 Ländern abgelegt.

In Deutschland finden Delf-Prüfungen zweimal jährlich statt, im Januar und im Juni.

Die DELF-Zertifikate gibt es für alle Interessierten (DELF tous publics) und auch speziell für Schüler (DELF scolaire) in einer jugendgemäßen Fassung, auf die das Roswitha-Gymnasium seine Schülerinnen und Schüler vorbereitet und die an einem Institut Français bzw. den Volkshochschulen abgelegt wird.
Wie ist DELF aufgebaut?

Das Sprachdiplom besteht aus Prüfungen, die den ersten vier Niveaus (A1 bis B2) des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GeR) entsprechen. Die vier Prüfungen können unabhängig voneinander abgelegt werden. Jede dieser Diplomprüfungen überprüft die mündlichen und schriftlichen Fertig-keiten Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben.

Die Sprachendiplome können ohne einen Einstufungstest oder spezielle Nachweise abgelegt werden.

Diplôme DELF A1 - Elementare Sprachanwendung

Diplôme DELF A2 - Elementare Sprachanwendung

Diplôme DELF B1 - Selbstständige Sprachanwendung

Diplôme DELF B2 - Selbstständige Sprachanwendung


Die Vorteile von DELF:

DELF gehört zu den einzigen staatlichen Diplomen für Französisch als Fremdsprache.
Sprachliche Kompetenzen können durch DELF leichter gemessen und dokumentiert werden.
Die Schüler lernen frühzeitig, wie Prüfungen dieser Art organisiert sind und wie sie sich selbst auf Prüfungssituationen einstellen können.
Sie erwerben im Rahmen ihrer Schulausbildung ein international anerkanntes Zertifikat, das sprachliche Kompetenzen nachweist, die klar definiert sind, und das ihnen – als Ergänzung zu den deutschen staatlichen Prüfungen – sehr von Nutzen sein kann.
Es hilft weltweit in vielen Situationen, in denen Französischkenntnisse nachzuweisen sind: im Studium, bei der Praktikumssuche und im Beruf...
Vergleiche werden einfacher: Die jeweilige Klassifizierung in Lern- oder Niveaustufen A1, A2, B1, B2, C1 und C2 folgt dem vom Europarat entwickelten Referenzrahmen und ist damit für alle europäischen Sprachenzertifikate einheitlich.
Bereits jede erfolgreich abgelegte Prüfungseinheit ist weltweit und zeitlich unbegrenzt gültig bzw. anerkannt.

Wann steigen die Schüler in DELF ein?

Die bisherigen Erfahrungen mit den in Deutschland abgelegten DELF-Prüfungen zeigen, dass die Schüler zu ganz unterschiedlichen Zeitpunkten in ihrer Lernbiographie mit DELF A1 beginnen können. Eine Vereinheitlichung ist auch nicht angestrebt, vielmehr sollte die Individualität und der jeweilige Kenntnisstand eines Schülers mitbedacht werden.

Aufgrund der konkret vorliegenden Anforderungen der jeweiligen Niveaustufen ist es aber möglich, Empfehlungen auszusprechen. So erscheint es für unsere Schüler, die Französisch als 2. Fremdsprache lernen, sinnvoll, ab Jahrgangsstufe 8 mit dem ersten Baustein zu beginnen. Für Französischlerner in den Klassen 9 und 10, die noch keinen Baustein abgelegt haben, bietet sich die Vorbereitung auf den Baustein DELF A2 oder B1 an.
Kompetenzbereiche der Prüfungen :

Compréhension écrite – Leseverstehen
Compréhension orale– Hörverstehen
Production écrite – Schreiben von Texten
Production orale – mündliches Gespräch mit einem Nativ-Speaker

Internetadressen:

www.ciep.fr + www.vhs-nds.de

DELF scolaire – Anmeldegebühren bundesweit

A 1 – 36,00 €
A 2 – 54,00 €
B 1 – 60,00 €
B 2 – 84,00 €

Für Fragen stehen die Französisch-Fachlehrerinnen und Fachlehrer des Roswitha-Gymnasiums und ich gerne zur Verfügung.

Christine Nußbaum

Kontakt:

Christine Nußbaum
Fachlehrerin Französisch am Roswitha-Gymnasium in Bad Gandersheim
E-Mail: ch_nussbaum(at)web.de
(Das (at) muss durch das @-Zeichen ersetzt werden.)